Kollisionswarngeräte

  (1)
Filter

Packen wir es an!

Alles rund um Lagertuning und Prozessoptimierung gibt's im BITO Blog.

Sicherheit geht vor: Kollisionswarngerät "Collision Sentry"

Sie können viel für die Sicherheit im Lager tun. Neben der Einhaltung der Bestimmungen aus der DIN EN 15635, regelmäßigen Regalinspektionen und dem Tragen von Schutzkleidung, sollten Sie auch an den Einsatz von Rammschutz und Kollisionswarnsystemen denken.

Laut der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) ereignen sich alleine in Deutschland jährlich über 75000 Arbeitsunfälle. Das entspricht über 300 Unfällen pro Arbeitstag. Statistisch betrachtet sind Lagerarbeiter dabei am meisten gefährdet, da es in ihrer Arbeitsumgebung zwischen Regalen, Maschinen und Förderfahrzeugen besonders viele Gefahrenquellen gibt. Viele dieser Unfälle könnten allerdings vermieden werden, wenn entsprechende Vorsichtsmaßnahmen getroffen und Sicherheitseinrichtungen genutzt würden. Der Gesetzgeber hat in der DIN EN 15635 strenge Vorgaben zur Sicherheit von Lagersystemen auferlegt, die schon bei der Lagerplanung berücksichtigt werden sollten.

Vermeiden von Schäden und Unfällen

Ein Rempler mit dem Gabelstapler oder Hubwagen ist schnell passiert. Die Statik des Regalsystems kann dadurch stark beeinträchtigt werden und das Regal kann sogar einstürzen. Deswegen überprüfen Sie bitte regelmäßig Ihre Regale auf Schäden. Zudem sind Rammschutzprodukte bzw. Anfahrschutzprofile wie beispielsweise Rammschutzbalken und -bügel, Eckschutzbügel, Stützenschützer sowie Schutzplanken zu empfehlen, um das Regalsystem zu sichern. Machen Sie auch regelmäßige Begehungen mit dem geschulten Sicherheitsbeauftragten und dokumentieren Sie die Regalinspektionen. Sollten Reparaturen fällig sein, dann beauftragen Sie bitte immer nur einen Fachbetrieb. Laut DGUV müssen alle während der Regalinspektion festgestellten sicherheitsrelevanten Mängel am Regal gemäß der DIN EN 15635 „sofort und fachgerecht“ beseitigt werden. Die Berufsgenossenschaft kann Lager wegen unterlassener Instandhaltungs-maßnahmen sogar stilllegen. Die Sicherheitsvorschriften der DGUV werden ständig den Gefahrenquellen im Lager angepasst. Daher müssen Sie dafür sorgen, dass sich Ihre Mitarbeiter regelmäßig auf den neusten Stand bringen. Unverzichtbar ist auch eine individuelle und passende Arbeitsschutz-ausstattung für den gesamten Körper für alle Mitarbeiter im Lager. Berufsspezifische Erste-Hilfe-Koffer für den Einsatz im Lager sind ebenso unverzichtbar und garantieren eine zuverlässige Erstversorgung. Eine der entscheidensten Maßnahmen, die Sie treffen können, ist die Vermeidung von Zusammenstößen von Personal und Lagerfahrzeugen wie Gabelstapler und Hubwagen. Hier können Sie einerseits Bodenmarkierbänder oder Bodenmarkierfarben einsetzen, um optisch Fahrstraßen und Laufwege abzutrennen. Anderseits können Sie aber auch Kollisionswarngeräte an notorischen Ecken und Kreuzungen anbringen, damit Mitarbeiter vor herannahenden Flurförderzeugen rechtzeitig gewarnt werden. Zudem verhindern Antirutschbänder das Ausrutschen auf nassen oder schmierigen Untergründen in den Regalgängen und an Kreuzungen.

Kollisionen mit Collision Sentry vermeiden

In Lagern herrscht häufig reger Verkehr. Gabelstapler, Hubwagen, Regalbediengeräte, Kommissionierer und anderes Personal nutzen die Lagergänge, um z. B. Artikel ein- und auszulagern. Dabei kann es zu schicksalsträchtigen Begegnungen kommen. Ein Unfall ist bei Unachtsamkeit leicht passiert. Hier sind insbesondere die Kreuzungspunkte der Wege bzw. Regalgänge notorische Unfallstellen. Nach Schätzungen ereignen sich rund 20 Prozent aller Unfälle im Lager an nicht einsehbaren Wegkreuzungen. BITO hat für die Überwachung dieser Wegkreuzungen und die Vermeidung von Unfällen das Kollisionswarngerät "Collision Sentry" im Programm. An unübersichtlichen Ecken angebracht erkennt das Kollisionswarngerät mit Infrarot-Sensoren Bewegungen aus beiden Kreuzungsrichtungen und sendet dann ein optisches Warnsignal (Blinklicht) mittels der LED-Lichter aus. Die Verkehrsteilnehmer haben damit genügend Zeit, einen Zusammenstoß zu vermeiden. Wenn Personen/ Fahrzeuge nur aus einer Richtung kommen, blinken die Warnlichter nicht. Das Gerät lässt sich mit verstellbaren Magnethalterungen einfach und leicht am Metallregal bzw. an den Regaleckstützen anbringen. Es ist zudem mit einer autarken Stromversorgung ausgestattet und kann jederzeit leicht transportiert und an einer anderen Stelle angebracht werden. Mit dem Kollisionswarnsystem gehen Sie auf Nummer sicher und zwar volle 24 Stunden an sieben Tagen die Woche.

Vorteile des Collision Sentry

  • Jede Collision Sentry-Einheit hat eine eigene batteriebetriebene Stromversorgung
  • Passive Infrarot-Bewegungssensoren erkennen frühzeitig jede Bewegung Gut sichtbare stromsparende LED-Lampen blinken zur Warnung auf, sobald Bewegung aus beiden Richtungen erfasst wurde
  • Collision Sentry ist einfach zu transportieren, hat einen geringen Platzbedarf und kann schnell und ohne Werkzeuge installiert werden
  • Die Einheiten sind kompakt, leicht und können sofort zum Einsatz kommen

Wünschen Sie eine eingehende Beratung zur Lagereinrichtung und Lagertechnik? Dann kontaktieren Sie bitte einen unserer versierten Lagertechnikexperten via Email, Telefon oder Kontaktformular.

Dieses Angebot ist für Industrie, Handwerk, Handel und die freien Berufe zur Verwendung in der selbstständigen, beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit bestimmt.

bookmark cogwheel container eco ladder locker new newsletter order-history packaging protect rotation sale-corner sale shelf transport video workplace amazonamex-2amexjcbklarnamastercardnachnahme_aenachnahme_denachnahme_enpaypal rechnung_da rechnung_de rechnung_en rechnung_fr rechnung_nl rechnung_pl selbstabholung_aeselbstabholung_deselbstabholung_ensofortvisavorkasse_da vorkasse_de vorkasse_en vorvorkasse_nlvorkasse_pl worldpay